›Sie treiben es bunt, diese Masken‹

›Sie treiben es bunt, diese Masken‹

Ein sehr heiteres Duoprogramm vom Macher des ›Karneval einmal klassisch‹
Eine Veranstaltung von Burkard Sondermeier
Di. 28. Februar 2017, Theater am Engelsgarten

Tickets kaufen

ERSTER TEIL

DIE MASKEN VON OOSTENDE 

Szenische Lesung der Pantomine Die Masken von Oostende / Masques d’Ostende des belgischen Dramatikers Michel de Ghelderode aus dem Jahre 1934 in der Übersetzung von Burkard Sondermeier, vertont von Igor Kirillov.

Die Pantomime spielt zur Zeit des Karnevals im Hafenviertel Ostendes. Die Figuren scheinen den Gemälden James Ensors entnommen. Fast könnte man glauben, Michel de Montaigne habe Michel de Ghelderode, den Mitbegründer des absurden Theaters mit diesen Zeilen skizzieren wollen:

„ Wir bestehen alle nur aus buntscheckigen Fetzen,

die sich locker und lose aneinanderhängen,

so dass jeder von ihnen jeden Augenblick flattert wie er will.“

Eine Posse mit gutem, heiterem Ausgang, kein Drama, wie man es von diesem Autor des Absurden erwarten sollte.

 

ZWEITER TEIL

„Äver e nä!“ – ein kölnisches Melodrämchen zum Ave Maria von Charles Gounod

„Säät Hä!“ ene Verzäll in Versform

„Bourgeoisin und Bourgeoisine“ und „Der Mottenblues“ -Amourellchen von Burkard Sondermeier

Hedwige Chrètien „Polichinelle Rosé“ – Verzäll

„Dat la Pääd es fott“ – ein Lamento von Burkard Sondermeier

„Dem Schmitz sing Frau…“ Un „Die Mösch“ -zwei Lieder von Willi Ostermann.

„Der Miesepeter“ – Quereelchen von Burkard Sondermeier

„Dat Leid mit dem Neid“ – Quereelchen von Burkard Sondermeier

„Kölle is die Hölle“ – Quereelchen aus dem Jahre 2009 von Burkard Sondermeier

Michel de Ghelderode „Karneval“ – eine Erzählung

Am Aschermittwoch von Jupp Schmitz

Vorstellungen und Tickets

Februar 2017
  Di. 28. Februar 2017 19:30 Uhr Theater am Engelsgarten Tickets kaufen

Ticket-Infos

Tickets bestellen

Buchen Sie jetzt bequem online Tickets für Ihre Veranstaltung oder bestellen Sie unter Tel. +49 (0) 202 563 7666.

Ticket-Verkaufsstellen

Hier finden Sie eine Auflistung der Ticket-Verkaufsstellen in Ihrer Nähe.

Bühne frei für Studierende

Studierende der Universität Wuppertal, der Kirchlichen Hochschule und der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal, können Vorstellungen der Wuppertaler Bühnen kostenlos besuchen. Eine Begleitperson kann ebenfalls kostenlos mitgenommen werden!