Nachtfoyer

Nachtfoyer

Jarry Singla Eastern Flowers
So. 13. März 2022, 20:00 Uhr, Kronleuchterfoyer Opernhaus

Tickets kaufen

Beim Nachtfoyer der Wuppertaler Bühnen konzertieren seit 1996 erstklassige Solist_innen und Bands der deutschen und internationalen Jazzszene.

Gäste waren Joachim Kühn, Louis Sclavis, Aki Takase, Horace Parlan, Alan Skidmore, Alexander von Schlippenbach, Stefano Bollani u. a. Seit dem Umzug vom Schauspielhaus ins Kronleuchterfoyer hat die von Wolfgang Schmidtke kuratierte Jazzreihe ein ideales Ambiente gefunden.

JARY SINGLA
EASTERN FLOWERS

»Hört man den Pianisten Jarry Singla, den Kontrabassisten Christian Ramond und den Perkussionisten Ramesh Shotham, dann kommt einem eine musikbezogene Kernaussage des Komponisten Karlheinz Stockhausen in den Sinn: 'Jeder Mensch trägt die ganze Menschheit in sich.'« Südkurier

Jarry Singla – Klavier, indisches Harmonium, Kompositionen, Arrangements
Ramesh Shotham – südindische und westliche Perkussion
Christian Ramond – Kontrabass

Jarry Singla rief 2009 mit dem Trio Eastern Flowers ein Ensemble ins Leben, das seiner Intention der musikalischen Interkulturalität vollkommen entspricht. Seine beiden hoch renommierten musikalischen Begleiter, WDR Jazzpreis Gewinner Ramesh Shotham und Kontrabassist Christian Ramond, haben ebenfalls indische Wurzeln. Shotham stammt ursprünglich aus dem südindischen Chennai und ist nicht nur dank seiner Präsenz auf über 150 Alben einer der meistbeschäftigten indischen Jazz-Perkussionisten überhaupt. Christian Ramond hat gleichfalls einen deutsch-indischen Background und spielte schon mit Jazzlegenden wie Albert Mangelsdorff, Kenny Wheeler und Lee Konitz. 

Peter Baumgärtner © Zbyszek Lewandowski / Die Blaue Kammer © Karl-Heinz Krauskopf / ROAR © Ferry Mohr / Eastern Flowers © Jürgen Bindrim / Jan Kazda © Ernst Luk

Vorstellungen und Tickets

Juni 2022
  Mi. 15. Juni 2022 21:30 Uhr Kronleuchterfoyer Opernhaus Tickets kaufen