Julica Schwenkhagen

Julica  Schwenkhagen
Julica Schwenkhagen studierte von 2005 bis 2009 Bühnenbild an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Karl Kneidl. Ihr Studium schloss sie mit dem Meisterbrief, einem der höchsten Abschlüsse der Kunstakademie, ab. Nach ihrem Studium arbeitete sie für das Zimmertheater in Tübingen im Rahmen des Stücks ›Romantic is Dead‹, welches bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen aufgeführt wurde. Außerdem wirkte sie am zweiteiligen Fernsehfilm ›Hindenburg‹ mit, welcher mit dem deutschen Fernsehfilmpreis 2011 in der Kategorie ›Bester Mehrteiler‹ ausgezeichnet wurde.  Seit 2011 arbeitete sie am Theater und Orchester Heidelberg in der Interim-Spielstätte ›Opernzelt‹ unter Peter Spuhler. In dieser Zeit war sie Bühnen- und Kostümbildnerin für ›Romeo und Julia‹ für das Jugendballett. Desweiteren entwarf sie in diesem Jahr für die Musikhochschule Mannheim ein Kostümbild für einen Szenenabend. In den Jahren 2011 bis 2014 sowie 2016 bis 2017 war sie für die Staatstheater Saarbrücken GmbH tätig. Eigene Produktionen waren dort u. a. das Schauspiel ›Reise nach Petuschki‹ sowie die Produktion ›Operation Orchester‹, welche in der Industriekathedrale Alte Schmelz in St Ingbert aufgeführt wurde. Seit 2018 ist sie freiberuflich tätig und arbeitete u.a. an den Theatern in Bonn (›Liliom‹ 2018 und ›Vor Sonnenaufgang‹ 2019  für Wolf Gutjahr und Sascha Hawemann), Mainz (›Ljod – Das Eis‹ 2019 mit Julia Kurzweg und Jan-Christoph Gockel) und Heidelberg (›Souvenirs Souvenirs!‹ 2021 mit Peer Rudolph und Holger Schultze). Für die Oper Wuppertal übernahm sie kurzfristig die Gestaltung des Raums der Konzertinstallation ›Julius Caesar‹.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

So. 3.10. 19:30 Uhr Werkstätten der Wuppertaler Bühnen, Uellendahler Straße 353 Premiere mit Philippine Pachl
Oper Julius Caesar von Georg Friedrich Händel – Konzertinstallation in der Werkstätten der Wuppertaler Bühnen Details Tickets kaufen