World Opera Day

© GK+

13.10.2020

Nach 11 erfolgreichen Jahren der Europäischen Operntage rief Opera Europa zusammen mit OPERA America und Ópera Latinoamérica 2019 den Weltoperntag ins Leben. Er findet nun jedes Jahr am 25. Oktober statt. Das Ziel dieses Tages ist es eine stärkere Verbindung zwischen der Oper und ihrem sozialen Umfeld herzustellen, sodass er durch viele lokale Aktionen weltweit getragen wird.

OperaVision leitet diese Feierlichkeiten ein mit einem vielfältigen Online-Programm während des Wochenendes vom 24./25. Oktober 2020, darunter drei kontrastierende Versionen von Beethovens einziger Oper Fidelio:

› Fr. 23. Oktober 2020, 19 Uhr (deutscher Zeit) | Die jüngste halbszenische Fassung der Garsington Opera, aufgenommen im September 2020 und mit Toby Spence, Katherine Broderick in den Hauptrollen, begleitet vom Philharmonia Orchestra.

› Sa. 24. Oktober 2020, 17 Uhr (deutscher Zeit) | Uraufführung einer animierten Version für Junge Menschen im Auftrag von OperaVision und WALPURGIS.

› Sa. 24. Oktober 2020, 19 Uhr (deutscher Zeit) | Graham Vicks Wandelinszenierung im Herzen einer innerstädtischen Gemeinschaft von der Birmingham Opera Company.

Für den World Opera Day selbst hat Opera Europa vier Konzerte kuratiert, die zeitlich gestaffelt um die ganze Welt stattfinden. Mit dabei sind internationalen Stars wie Luca Pisaroni, Sondra Radvanovksy, Elsa Dreisig, Nicole Car, Golda Schultz, Denyce Graves und aufstrebende Talente wie Raehann Bryce-Davies, Alan Pingarrón, Victoria Karkacheva, Siobhan Stagg und vielen anderen.

› So. 25. Oktober 2020 | World Opera Day Celebration Concert, 6 Kontinente in 4 Akten und Zeitzonen vereint:

I. Akt 15 Uhr Tokio-Zeit // 7 Uhr deutscher Zeit
II. Akt 15 Uhr Moskau-Zeit // 13 Uhr deutscher Zeit
III. Akt 15 Uhr London-Zeit // 16 Uhr deutscher Zeit
IV. Akt 15 Uhr New York-Zeit // 20 Uhr deutscher Zeit

Weitere Informationen finden Sie ›hier.