1. Sinfoniekonzert 19/20

1. Sinfoniekonzert 19/20

DAS VERRÜCKTE LABYRINTH

JOSEPH HAYDN 
›Die Vorstellung des Chaos‹ aus ›Die Schöpfung‹ Hob. XXI:2

FRANZ SCHUBERT
Sinfonie h-Moll D 759 ›Unvollendete‹

GUSTAV MAHLER
Sinfonie Nr. 4 G-Dur

 

Mit einem wuchtigen Orchesterschlag – dem Urknall – beginnt die Spielzeit 2019/20. Formlosigkeit und dunkle Leere des Urzustands werden im Verlauf von Haydns Ouvertüre zu seinem Oratorium ›Die Schöpfung‹ durch emporsteigende Motive durchbrochen, die Leben und Licht ins Chaos bringen. Ein visionäres Werk. 

Ebenfalls modern und ihrer Zeit voraus war Schuberts ›Unvollendete‹. Die Sinfonie kommt schaurig-mystisch daher und überrascht mit wilden Akzenten. Mysteriöse Traumwelten ruft auch Gustav Mahlers 4. Sinfonie hervor – ein Irrgarten voller Heiterkeit und Grauen. Im Finalsatz hat Mahler ›Das himmlische Leben‹ aus ›Des Knaben Wunderhorn‹ vertont. Genau das Richtige für die geschmeidig-leuchtende Stimme von Christina Landshamer.

 

› Zum Programmheft

 

Christina Landshamer ist ›Solistin in der Schule‹.  › Weitere Informationen und Termine