Liebe

Liebe

Benefizkonzert

  Mo. 03. Oktober 2022 11:00 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal  

CLAUDE DEBUSSY
›Prélude à l’après-midi d’un faune‹

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Sinfonia Concertante für Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur KV 297b

RICHARD WAGNER
Vorspiel zu ›Tristan und Isolde‹

ALEXANDER SKRJABIN
›Le Poème de l’Extase‹ op. 54

 

Das Benefizkonzert widmet sich musikalisch unterschiedlichen Konzepten der Liebe. Zunächst geht es in Debussys impressionistischer Darstellung in ›Prélude à l’après-midi d’un faune‹ um die Reue der Begierde, erzählt durch einen Flöte spielenden Faun. Demgegenüber steht die oft nüchterne Form der Liebesverbindung zu politischen Zwecken, der im Fall von Wagners Oper ›Tristan und Isolde‹ jedoch eine wahre Liebe zu Grunde liegt.

Es wird die Tradition fortgesetzt, dass sich Orchestermusiker im Benefizkonzert solistisch präsentieren. Ob die Sinfonia Concertante KV 297b nun wirklich aus Mozarts Feder stammt oder sie seine Bearbeitung eines anderen Werks von ihm ist? Genießen Sie davon unabhängig mit gleich vier Solist_innen aus dem Orchester die geballte Wuppertaler Klangqualität!

Skrjabin stellt in ›Le Poème de l’Extase‹ das sein Schaffen durchziehende Generalthema vor, die »Idee der Macht des Menschen«. Sein Werk besticht durch einen großen Orchesterapparat, der besonders in der fulminanten Schlusssteigerung zur Geltung kommt, die das Zusammenschließen der menschlichen Kräfte musikalisch umschreibt.

Das Benefizkonzert findet statt zugunsten der ›Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.‹.

 

Tickets gibt es zum Preis von je 25 € (ermäßigt 10 €) ab Do. 1. September 2022, 10 Uhr, bei der ›KulturKarte vor Ort oder telefonisch unter +49 202 563 7666.