5. Sinfoniekonzert 19/20

5. Sinfoniekonzert 19/20

METROPOLE

JOHN ADAMS
›Short Ride in a Fast Machine‹

BERND FRANKE
›open doors‹

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 ›Schicksalssinfonie‹

 

»Sie wissen, wie das ist, wenn Ihnen jemand die Mitfahrt in einem aufregenden Sportwagen anbietet, und hinterher wünschen Sie, Sie hätten es nicht getan ...?« John Adams Reaktion auf die Frage nach seinem ›Short Ride in a Fast Machine‹ macht Lust auf einen rasanten Konzert-Opener. Minimal music at its best! Da fährt Bernd Franke lieber U-Bahn durch New York City. Beim Öffnen der Türen schwappen Klangfetzen von Straßenmusiker_innen aus aller Welt herein. Der international umtriebige Teodoro Anzellotti übernimmt den Solopart in Frankes ›open doors‹ und führt vor, wie unerhört vielseitig das Akkordeon klingen kann.

Von Frankes U-Bahntüren ist Beethovens 5. Sinfonie nur einen Gedankensprung weit entfernt: »So pocht das Schicksal an die Pforte!« soll Beethoven das berühmte Kopfmotiv des ersten Satzes beschrieben haben. »Ta-ta-ta-taaa« – das musikalische Aushängeschild Beethovens schlechthin.

 

› Zum Programmheft

 

Mit Konzerteinführung für Kinder ›Ohrenkitzel‹ am So. um 11 Uhr.  › Weitere Informationen und Termine

Teodoro Anzellotti ist ›Solist in der Schule‹.  › Weitere Informationen und Termine