Matthias Henneberg

Matthias Henneberg
© privat

Kammersänger Matthias Henneberg stammt aus Gotha in Thüringen. Von 1965 bis 1974 war er Mitglied der Dresdner Kapellknaben, seine ersten Erfahrungen auf der Opernbühne sammelte er im Kinderchor in ›Der junge Lord‹ von Hans Werner Henze an der Semperoper Dresden. Er studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. 1982 begann er seine künstlerische Arbeit an der Semperoper Dresden, zunächst im Opernstudio und ab 1985 als festes Mitglied des Ensembles.

Matthias Henneberg ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe: u.a. erster Preis beim Dvořàk- Wettbewerb in Karlsbad, Semifinalist beim Luciano Pavarotti Wettbewerb 1991 und er wurde mit dem Mendelssohn- Stipendium 1982/83 ausgezeichnet.

Als Solist arbeitete er unter Dirigenten wie Sir Colin Davis, Giuseppe Sinopoli, Peter Schneider, Christoph von Dohnanyi, Semjon Bytschkow, Christof Prick, Myung- Whun Chung, Fabio Luisi, Siegfried Kurz, Stefan Soltesz, Jun Märkl, Jakuv Kreizberg , Asher Fish, Omar Meir Welber, Alan Gilbert, Ivan Repusic, Christian Thielemann und Wolfgang Rennert. Zu seinen Regisseuren zählen Joachim Herz, Harry Kupfer, Christine Mielitz, Peter Konwitschny, Willy Decker, Alfred Kirchner, Marco Arturo Marelli, Nikolaus Lehnhoff, Claus Guth, Andreas Homoki, Jonathan Miller, Peter Mussbach, Eike Grams, Hans Hollmann, Günter Krämer, Philipp Himmelmann, Johannes Schaaf, Frank Hilbrich und Calixto Bieto. Er unternahm Rundfunk-, Fernseh-, Schallplatten- und CD- Aufnahmen u. a. mit Sejii Ozawa, Giuseppe Sinopoli, Kent Nagano, Fabio Luisi und Christian Thielemann.

Gastspiele führten ihn u. a. nach Österreich, Griechenland, Spanien, Belgien, Russland, Bulgarien, Tschechien und Japan. Sein großes Opernrepertoire umfasst Partien wie Figaro und Bartolo in › Die Hochzeit des Figaro‹, Leporello und Masetto in ›Don Giovanni‹, Don Alfonso und Guglielmo in ›Cosi fan tutte‹, Papageno und Sprecher in ›Die Zauberflöte‹, Fürst Jeletzky in ›Pique Dame‹, Schaunard und Colline in ›La Boheme‹, Yamadori und Sharpless in ›Madame Butterfly‹, Donner und Alberich in ›Das Rheingold‹, Heerrufer  in ›Lohengrin‹, Fritz Kothner in ›Die Meistersinger von Nürnberg‹, Kurwenal  in ›Tristan und Isolde‹, Kruschina  in ›Die verkaufte Braut‹, Owen Hart in ›Dead Man Walking‹, Harašta in ›Das schlaue Füchslein‹, Kilian und Kaspar in ›Der Freischütz‹, Vater in ›Hänsel und Gretel‹, die Titelpartie in ›Falstaff‹ und Don Pizzarro in ›Fidelio‹.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber und an der Hochschule für Musik in Dresden hatte er Lehraufträge im Hauptfach Gesang. Seit 2011 ist er ordentlicher Professor an der Hochschule für Musik in Dresden.

Im Juni 2009 wurde ihm der Titel ›Sächsischer Kammersänger‹ in Dresden verliehen.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

So. 13.10. 18:00 Uhr Opernhaus Wiederaufnahme
Oper Die Hochzeit des Figaro von Wolfgang Amadeus Mozart Details Tickets kaufen