Nina Popotnig

Nina Popotnig

Nina Popotnig studierte Violine bei Helfried Fister in Klagenfurt, Igor Ozim in Salzburg und Ida Bieler in Düsseldorf. Ihr Kammermusik-Studium absolvierte sie bei Elisabeth Fister in Klagenfurt.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe: Prima la musica, TEMSIG, Concorso A. e V. Marcosig, Gradus ad Parnassum und Internationaler Johannes Brahms Wettbewerb.

Nina Popotnig spielte als Solistin mit dem Kärntner Sinfonieorchester und der Slowenischen Philharmonie. Sie ist in verschiedenen Kammermusikensembles als Geigerin und Bratschistin tätig, Stipendiatin der Villa Musica und leidenschaftliche Orchestermusikerin.

Nach Engagements als Einspringerin im Kärtner Sinfonieorchester, dem Noord Nederlands Orkest und dem Mozarteumorchester Salzburg arbeitete Nina Popotnig zwei Jahre bei den Duisburger Philharmonikern, davon ein Jahr als Stellvertretende Stimmführerin der 2. Violinen.

Seit Beginn der Spielzeit 2016/17 ist sie als Vorspielerin der 2. Violinen beim Sinfonieorchester Wuppertal fest engagiert.

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!
legalporn4k.com